Mobile Immobilität

Bin ich jetzt ein Camper?

Wer mit vor gut einem Jahr gesagt hätte, dass ich einmal zum Camper werde, dem hätte ich in voller Überzeugung dringend einen Besuch beim Therapeuten nahegelegt. Heute fahre ich öfter einen Campingplatz an, um dort eine oder zwei Nächte zu bleiben. Bin ich deshalb jetzt ein Camper?

„Gott schütze uns vor Sturm und Wind und Campern, die keine Camper sind.“
(Redensart, Herkunft unbekannt)

20150705-Blog-01Bislang glaubte ich, dass ein Camper jemand sei, der regelmäßig campt. Doch wenn echte Camper Gottes Beistand erflehen müssen, um sich vor unechten Campern zu schützen, scheint es nicht ganz so leicht zu sein, ein echter Camper zu werden.

Doch wodurch zeichnet sich der echte Camper aus? Ist es die Art und Weise, wie er campt, oder spielen hier ganz andere Faktoren eine Rolle? Die Suche nach der Antwort auf diese Fragen hat mich zu einigen überraschenden Einsichten geführt.

Weiterlesen

Vom Fluch der Technik

Reiseplanung mit Garmin nüvi 2595

Mit dem Bulli unterwegs zu sein, bedeutet für uns nicht, möglichst schnell von einem Ort zum anderen zu kommen. Bereits die Fahrt ist das Ziel. Statt monoton über die Autobahn zu hetzen, fahren wir gerne übers Land, entdecken neue Landschaften und Orte und nehmen dafür auch mal einen Umweg in Kauf.

Garmin Nüvi 2595
Garmin Nüvi 2595

Ganz ohne Vorbereitung geht das aber nicht, will man wirklich den schönsten Weg von A nach B finden. Beim Wandern planen wir doch auch. Zunächst suchen wir uns ein nettes Wandergebiet aus, laden uns aus dem Internet einen interessanten Track herunter oder entwerfen ihn am Rechner selbst, kopieren den Track auf unser Wander-GPS und los geht es.

Was liegt näher, als genauso bei der Anreise mir dem Bulli zu verfahren. Am Rechner eine schöne Anfahrtsstrecke zusammenstellen, auf das Straßennavigationsgerät übertragen und schon leitet uns die nette Frauenstimme entspannt über atemberaubende Strecken. Ja, so naiv kann man als Verbraucher sein.  Weiterlesen

KlimaErlebnisRoute 3: Lippspringer Wald

20150412-Blog-01Die KlimaErlebnisRouten sind insgesamt fünf im Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge gekennzeichnete Rundwanderwege, die die Wechselwirkungen von Klima, Natur und menschlicher Gesundheit sichtbar machen sollen. Ob dies gelingt, mag jeder Wanderer selbst beurteilen. Schöne Wanderrouten sind sie allemal.

Ich möchte hier zunächst die kürzeste Route im Lippspringer Wald vorstellen, weil sie für mich die wohl Schönste der KlimaErlebnisRouten ist. Nach offiziellen Angaben ist die Strecke 7,5 km lang, mein GPS-Gerät zeigte mir am Ende der Wanderung ganz knapp 8 km an. Wie auch immer gibt es auf dieser kurzen Runde viele unterschiedlichen Landschaften und zahlreiche Aussichten, die für viel Abwechslung sorgen.

Weiterlesen